Mantrailing - Was ist das?

Ganz allgemein und oberflächlich gesagt bezeichnet Mantrailing eine Art der Personensuche. Dabei wird dem Hund eine Geruchsprobe (= GA) der vermissten oder versteckten Person (= VP) präsentiert. Anhand dieser Geruchsprobe sucht der Hund selbstständig die Spur (= Trail) dieser Person in seiner näheren Umgebung und folgt der Trail bis zur VP. Die Spur kann je nach Ausbildungsstand des Teams nur durch freie Natur oder auch durch eine belebte Einkaufszone führen.

Das hört sich zunächst so an, als würde der Hund die ganze Arbeit alleine machen. Das ist aber ganz und gar nicht so, denn Mantrailing ist echte Teamarbeit! Einige Aufgaben des Hundeführers in dem Team sind:

  • Den Hund vor Gefahren schützen!

 Hunde auf einem Trail nehmen oft ihre Umgebung nicht mehr oder in reduzierter Form wahr. Deshalb muß der Hundeführer auf seinen Hund aufpassen. 

  • Wenn der Hund die Spur verloren hat, muß der Hundeführer das erkennen und seinem Hund helfen, die Spur wieder zufinden.

 Die Gegebenheiten auf einem Trail können so sein, dass der Hund plötzlich keinen Geruch von der VP mehr finden kann. Hier muß der Hundeführer mit seinem Hund gemeinsam nach Lösungen suchen und die Lösungswege durch wiederholen ähnlicher Situationen festigen.

 

Ihr seht also, Mantrailing ist anspruchsvoll und abwechslungsreich für den Hund und seinen Partner!

Aktuelles

Kennt ihr schon meine Seite rund um den Hund:

www.fidelio.dog

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Heike Wehning